5 gute Gründe für das Betreuungsgeld

  1. Das Betreuungsgeld sichert der CSU Wählerstimmen und sorgt endlich wieder für klare Verhältnisse in Bayern.
  2. Mütter mit geringem Einkommen können es sich auch mit dem Betreuunggsgeld ohnehin nicht leisten,  zuhause zu bleiben. Damit profitiert vor allem die Mittelschicht - ein weiterer Schritt zur sozialen Gerechtigkeit.
  3. Das Betreuungsgeld sichert Arbeitsplätze: Erfahrungsgemäß dürfte Sich die Gewährung des Zuschusses als bürokratisches Monster erweisen und diverse Beamtenstellen beanspruchen.
  4. Das Betreuungsgeld hilft uns aus der Finanzkrise: Legen die Eltern das Geld im Bildungssparen für die Ausbildung ihrer Kinder an, freuen sich die Banken und Versicherer über staatlich verordnete Gewinne.
  5. Das Betreuungsgeld dient dem medizinischen Fortschritt: Die FDP handelte im Gegenzug die Abschaffung der Praxisgebühr aus. Ärzte können sich also endlich wieder um Ihre Patienten kümmern.