Investmentfonds - eine attraktive Anlageform

 

 

 

Noch immer scheuen sich viele Kunden einen Teil Ihres Geldes in Investmentfonds anzulegen.
 

 

 
 

 

Drei Irrtümer über Fonds:
1. Fonds sind zu kompliziert
Irrtum: Ein Investmentfonds sammelt die Beträge vieler Einzelanleger und kauft davon zum Beispiel Aktien.  Somit beteiligt sich jeder Anleger auf bequeme Art an vielen Unternehmen.
 

 

 
 

 

2. Das Risiko ist unkalkulierbar
Irrtum: Schauen Sie sich immer die Wertentwicklung der vergangenen Jahre an, denn das ist ein gutes Indiz für mögliche Wertschwankungen in der Zukunft, jedoch keine Garantie.
 

 

 
 

 

3. Kursentwicklung ist Zufall
Irrtum: Trotz hoher Schwankungen hat die langfristige Wertentwicklung zum Beispiel an den Aktienmärkten vor allem mit wirtschaftlichen Faktoren zu tun. Wenn die Wirtschaft gut läuft und Firmen gut verdienen, schlägt sich das auch in den Kursen nieder.
 

 

 
 

 

Und noch etwas ist sehr wichtig!

 

 

- Kaufen Sie nicht spontan, denn vom Bauchgefühl gesteuerte Geldanlagen gehen meist schief
- Setzen Sie nicht alles auf eine Karte,  auch wenn der Fonds noch so gut ist (Klumpenrisiko)
- Laufen Sie keinen Modetrends hinterher, nur weil ein Freund oder Berater die Aussage trifft

 

 

Nehmen Sie sich die Zeit und schauen sich Ihre Geldanlagen einmal genauer an. Vergleichen Sie Anlagedauer, Anlageformen und das eingegangene Risiko mit der Wertentwicklung.  – Zufrieden?

Und falls Sie doch noch eine zweite Meinung hören möchten, rufen Sie mich an, es kann sich lohnen.

Thema der nächsten News: Fondsarten - Chancen und Risiken

Ihr FinanzFachpartner
Heike Bärwolff